Angebote zu "Geschichte" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Andersen, S: Deutsche Geschichte & Grammatik fü...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.11.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutschkurs für Spanischsprachige, Titelzusatz: Ein Überblick über die Geschichte Deutschlands von den Anfängen bis zum II. Weltkrieg und Grammatikübungen, Autor: Andersen, Sven-Ole, Verlag: Peter Lang // Peter Lang Publishing Inc. New York, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sprache // allgemein und Nachschlagewerke // Fremdsprachenerwerb // Fremdsprachendidaktik, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 176, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 404 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Andersen, S: Deutsche Geschichte & Grammatik fü...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.10.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutschkurs für Englischsprachige, Titelzusatz: Ein Überblick über die Geschichte Deutschlands von den Anfängen bis zum II. Weltkrieg und Grammatikübungen, Autor: Andersen, Sven-Ole, Verlag: Peter Lang // Peter Lang Publishing Inc. New York, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sprache // allgemein und Nachschlagewerke // Fremdsprachenerwerb // Fremdsprachendidaktik, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 176, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 404 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Buch - Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, k...
18,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Geschichte eines tapferen kleinen Jungen, der schlecht träumt und sich mitten in der Nacht zusammen mit seinem Vater aufmacht, einem gespenstischen Geräusch auf den Grund zu gehen ... Das erste Kinderbuch des Bestsellerautors John Irving, hinreißend illustriert von Tatjana Hauptmann. (Ab 4 Jahren.)'Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen' schildert das Abenteuer eines tapferen kleinen Jungen, der schlecht träumt und sich mitten in der Nacht mit seinem Vater auf Monstersuche macht, denn das Geräusch, das er gehört hat, kann eigentlich nur von einem Monster "mit ohne Arme und Beine" stammen.John (Winslow) Irving, geboren am 2. März 1942 in Exeter, im Staat New Hampshire, als ältestes von vier Kindern. John Irvings Vater war Lehrer und Spezialist für russische Geschichte und Literatur. Seine Kindheit verbrachte Irving in Neuengland. 1957 begann er mit dem Ringen, 19jährig wusste Irving, was er werden wollte: Ringer und Romancier. Studium der englischen Literatur an den Universitäten von New Hampshire und Iowa, wo er später Gastdozent des Schriftsteller-Workshops war. Deutschkurs in Harvard. 1963-1964 Aufenthalt in Wien. 1964 Rückkehr in die Vereinigten Staaten. Arbeit als Lehrer an Schule und Universität bis 1979. Lebt heute in Toronto und im südlichen Vermont. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für seinen von Lasse Hallström verfilmten Roman Gottes Werk und Teufels Beitrag.Tatjana Hauptmann, geboren 1950 in Wiesbaden, Besuch der Werkkunstschule Offenbach, nach dreijähriger Grafiklehre an der Werkkunstschule Wiesbaden 1970 zum ZDF, wo sie unter anderem Mainzelmännchen zeichnete. Ab 1977 Veröffentlichungen.Irene Rumler, geb. 1951 in München, Studium der Germanistik und Anglistik, Dozentin, Lektorin und Übersetzerin von u.a. Patricia Highsmith, John Irving, Doris Lessing, Isaac Singer.

Anbieter: myToys
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Feine Hilfen, Ausgabe 39
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugals Reittradition ist faszinierend. Ist man einmal eingetaucht in die Welt der Lusitanos und ihrer Reiter, so lässt sie einen nicht mehr los, denn die Portugiesen verehren ihre Pferde und die portugiesische Reitkunst vermittelt eine ganz besondere Leichtigkeit und Kraft. Das erlebte ich schon so vor einigen Jahren während einer Studienreise, bei der ich die Reiter der Portugiesischen Hofreitschule EPAE bei der Arbeit beobachten durfte. Bei Luís Valença nahm ich damals Unterricht und durfte mit Züchtern und einem Stierkämpfer sprechen und sie bei der Arbeit mit ihren Pferden beobachten. Eine tolle Erfahrung, eben weil mein persönlicher Eindruck war, dass die Pferde von all diesen Menschen mit großem Respekt, Know-how und Liebe behandelt wurden. Das Reiten nach barocken Vorbildern und klassischen Prinzipien schien mir ganz selbstverständlich in den Köpfen präsent zu sein. Aber stimmt dieser Eindruck? Wie sehen das die Portugiesen selbst? Diese Ausgabe von FEINE HILFEN möchte das genauer unter die Lupe nehmen: Wie wichtig ist portugiesischen Reitern heute die klassische Reitkunst in der täglichen Arbeit? Was ist das Besondere an portugiesischer Reitkunst, welchen Einfluss hatte die Landesgeschichte und was sind in den Augen der Portugiesen die Unterschiede zur Reiterei in anderen Ländern? Für die Beantwortung dieser Fragen standen uns viele spannende Persönlichkeiten Rede und Antwort. So finden Sie in dieser Ausgabe Interviews mit dem Oberbereiter der Portugiesischen Hofreitschule João Pedro Rodrigues, mit dem Direktor des Gestüts Alter Real Francisco Beja, mit Luís Valença Rodrigues, mit dem ehemaligen Weltmeister der Working Equitation Pedro Torres, mit dem Stierkämpfer António Brito Paes und vielen anderen. Autor und Fotograf Laurent Vilbert besuchte für uns die Gala zum 40. Geburtstag der Portugiesischen Hofreitschule EPAE. Er berichtet ab Seite 26 über das Event, bei dem auch Reiter aus Saumur und Jerez mitge- wirkt haben. Spricht man von Pferden und Portugal, dann darf auch ein Bericht über die Feira da Golegã nicht fehlen. Über seine Eindrücke von dem alljährlich stattfindenden Pferdefest schreibt unser Autor Marvin Vroomen ab Seite 22. Ausbilderin Corinna Hengefeld, die selbst mehrere Jahre in Portugal gelebt hat, erklärt ab Seite 72, welche Unter- schiede zwischen portugiesischer und deutscher Pferdeausbildung bestehen und was man beim Kauf eines Lusitanos über dessen Herkunft wissen sollte, um Missverständnisse mit dem Pferd zu vermeiden. SCHWERPUNKTTHEMA: Reitkunst in Portugal REITKUNST & PORTUGAL .Die Geschichte der portugiesischen Reitkunst (Agnes Trosse) .Zeittafel Portugal (Agnes Trosse) .Alter Real - einfach königlich - Interview mit Francisco Beja (Agnes Trosse) .Saúde Golegã- auf ein Glas àgua-pé zur Feira do Cavalo (Marvin Vroomen) .Eine Gala der Eleganz - 40 Jahre EPAE (Laurent Vilbert) PORTUGIESISCHE ZEITGENOSSEN .João Pedro Rodrigues: Ein Leben für die Pferde (Nicole Künzel) .Luís Valença: Das Geheimnis ist Leidenschaft (Kathrin Brunner-Schwer) .Francisco Bessa de Carvalho: Wir müssen jeden Tag ein bisschen besser werden (Agnes Trosse) .Pedro Torres: Mein Lebensziel? Gut zu reiten! (Leonie Bühlmann) .António Brito Paes: Das Wichtigste ist Vertrauen (Agnes Trosse) .Ricardo Ramalho: Wenn Kinderträume wahr werden (Leonie Bühlmann) PORTUGAL & INSIDERWISSEN .Deutschkurs für den Lusitano? (Corinna Hengefeld) .Tradition & Liebe- aus dem Blickwinkel von zwei Jungzüchtern in Portugal (Anne Wölert) REITEN & GESUNDHEIT .Stabil und leicht mit Yoga (Daniela Kämmerer) .Reiten wir unsere Pferde um Kopf und Kragen? (Sylke Schulte)

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Feine Hilfen, Ausgabe 39
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugals Reittradition ist faszinierend. Ist man einmal eingetaucht in die Welt der Lusitanos und ihrer Reiter, so lässt sie einen nicht mehr los, denn die Portugiesen verehren ihre Pferde und die portugiesische Reitkunst vermittelt eine ganz besondere Leichtigkeit und Kraft. Das erlebte ich schon so vor einigen Jahren während einer Studienreise, bei der ich die Reiter der Portugiesischen Hofreitschule EPAE bei der Arbeit beobachten durfte. Bei Luís Valença nahm ich damals Unterricht und durfte mit Züchtern und einem Stierkämpfer sprechen und sie bei der Arbeit mit ihren Pferden beobachten. Eine tolle Erfahrung, eben weil mein persönlicher Eindruck war, dass die Pferde von all diesen Menschen mit großem Respekt, Know-how und Liebe behandelt wurden. Das Reiten nach barocken Vorbildern und klassischen Prinzipien schien mir ganz selbstverständlich in den Köpfen präsent zu sein. Aber stimmt dieser Eindruck? Wie sehen das die Portugiesen selbst? Diese Ausgabe von FEINE HILFEN möchte das genauer unter die Lupe nehmen: Wie wichtig ist portugiesischen Reitern heute die klassische Reitkunst in der täglichen Arbeit? Was ist das Besondere an portugiesischer Reitkunst, welchen Einfluss hatte die Landesgeschichte und was sind in den Augen der Portugiesen die Unterschiede zur Reiterei in anderen Ländern? Für die Beantwortung dieser Fragen standen uns viele spannende Persönlichkeiten Rede und Antwort. So finden Sie in dieser Ausgabe Interviews mit dem Oberbereiter der Portugiesischen Hofreitschule João Pedro Rodrigues, mit dem Direktor des Gestüts Alter Real Francisco Beja, mit Luís Valença Rodrigues, mit dem ehemaligen Weltmeister der Working Equitation Pedro Torres, mit dem Stierkämpfer António Brito Paes und vielen anderen. Autor und Fotograf Laurent Vilbert besuchte für uns die Gala zum 40. Geburtstag der Portugiesischen Hofreitschule EPAE. Er berichtet ab Seite 26 über das Event, bei dem auch Reiter aus Saumur und Jerez mitge- wirkt haben. Spricht man von Pferden und Portugal, dann darf auch ein Bericht über die Feira da Golegã nicht fehlen. Über seine Eindrücke von dem alljährlich stattfindenden Pferdefest schreibt unser Autor Marvin Vroomen ab Seite 22. Ausbilderin Corinna Hengefeld, die selbst mehrere Jahre in Portugal gelebt hat, erklärt ab Seite 72, welche Unter- schiede zwischen portugiesischer und deutscher Pferdeausbildung bestehen und was man beim Kauf eines Lusitanos über dessen Herkunft wissen sollte, um Missverständnisse mit dem Pferd zu vermeiden. SCHWERPUNKTTHEMA: Reitkunst in Portugal REITKUNST & PORTUGAL .Die Geschichte der portugiesischen Reitkunst (Agnes Trosse) .Zeittafel Portugal (Agnes Trosse) .Alter Real - einfach königlich - Interview mit Francisco Beja (Agnes Trosse) .Saúde Golegã- auf ein Glas àgua-pé zur Feira do Cavalo (Marvin Vroomen) .Eine Gala der Eleganz - 40 Jahre EPAE (Laurent Vilbert) PORTUGIESISCHE ZEITGENOSSEN .João Pedro Rodrigues: Ein Leben für die Pferde (Nicole Künzel) .Luís Valença: Das Geheimnis ist Leidenschaft (Kathrin Brunner-Schwer) .Francisco Bessa de Carvalho: Wir müssen jeden Tag ein bisschen besser werden (Agnes Trosse) .Pedro Torres: Mein Lebensziel? Gut zu reiten! (Leonie Bühlmann) .António Brito Paes: Das Wichtigste ist Vertrauen (Agnes Trosse) .Ricardo Ramalho: Wenn Kinderträume wahr werden (Leonie Bühlmann) PORTUGAL & INSIDERWISSEN .Deutschkurs für den Lusitano? (Corinna Hengefeld) .Tradition & Liebe- aus dem Blickwinkel von zwei Jungzüchtern in Portugal (Anne Wölert) REITEN & GESUNDHEIT .Stabil und leicht mit Yoga (Daniela Kämmerer) .Reiten wir unsere Pferde um Kopf und Kragen? (Sylke Schulte)

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutsch...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutschkurs für Spanischsprachige ab 80.95 EURO Ein Überblick über die Geschichte Deutschlands von den Anfängen bis zum II. Weltkrieg und Grammatikübungen

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutsch...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutschkurs für Englischsprachige ab 80.95 EURO Ein Überblick über die Geschichte Deutschlands von den Anfängen bis zum II. Weltkrieg und Grammatikübungen

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Reitkunst in Portugal
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugals Reittradition ist faszinierend. Ist man einmal eingetaucht in die Welt der Lusitanos und ihrer Reiter, so lässt sie einen nicht mehr los, denn die Portugiesen verehren ihre Pferde und die portugiesische Reitkunst vermittelt eine ganz besondere Leichtigkeit und Kraft. Das erlebte ich schon so vor einigen Jahren während einer Studienreise, bei der ich die Reiter der Portugiesischen Hofreitschule EPAE bei der Arbeit beobachten durfte. Bei Luís Valença nahm ich damals Unterricht und durfte mit Züchtern und einem Stierkämpfer sprechen und sie bei der Arbeit mit ihren Pferden beobachten. Eine tolle Erfahrung, eben weil mein persönlicher Eindruck war, dass die Pferde von all diesen Menschen mit großem Respekt, Know-how und Liebe behandelt wurden. Das Reiten nach barocken Vorbildern und klassischen Prinzipien schien mir ganz selbstverständlich in den Köpfen präsent zu sein. Aber stimmt dieser Eindruck? Wie sehen das die Portugiesen selbst?Diese Ausgabe von FEINE HILFEN möchte das genauer unter die Lupe nehmen: Wie wichtig ist portugiesischen Reitern heute die klassische Reitkunst in der täglichen Arbeit? Was ist das Besondere an portugiesischer Reitkunst, welchen Einfluss hatte die Landesgeschichte und was sind in den Augen der Portugiesen die Unterschiede zur Reiterei in anderen Ländern? Für die Beantwortung dieser Fragen standen uns viele spannende Persönlichkeiten Rede und Antwort. So finden Sie in dieser Ausgabe Interviews mit dem Oberbereiter der Portugiesischen Hofreitschule João Pedro Rodrigues, mit dem Direktor des Gestüts Alter Real Francisco Beja, mit Luís Valença Rodrigues, mit dem ehemaligen Weltmeister der Working Equitation Pedro Torres, mit dem Stierkämpfer António Brito Paes und vielen anderen. Autor und Fotograf Laurent Vilbert besuchte für uns die Gala zum 40. Geburtstag der Portugiesischen Hofreitschule EPAE. Er berichtet ab Seite 26 über das Event, bei dem auch Reiter aus Saumur und Jerez mitge- wirkt haben. Spricht man von Pferden und Portugal, dann darf auch ein Bericht über die Feira da Golegã nicht fehlen. Über seine Eindrücke von dem alljährlich stattfindenden Pferdefest schreibt unser Autor Marvin Vroomen ab Seite 22. Ausbilderin Corinna Hengefeld, die selbst mehrere Jahre in Portugal gelebt hat, erklärt ab Seite 72, welche Unter- schiede zwischen portugiesischer und deutscher Pferdeausbildung bestehen und was man beim Kauf eines Lusitanos über dessen Herkunft wissen sollte, um Missverständnisse mit dem Pferd zu vermeiden.SCHWERPUNKTTHEMA: Reitkunst in PortugalREITKUNST & PORTUGAL-Die Geschichte der portugiesischen Reitkunst (Agnes Trosse)-Zeittafel Portugal (Agnes Trosse)-Alter Real - einfach königlich - Interview mit Francisco Beja (Agnes Trosse)-Saúde Golegã- auf ein Glas àgua-pé zur Feira do Cavalo (Marvin Vroomen)-Eine Gala der Eleganz - 40 Jahre EPAE (Laurent Vilbert)PORTUGIESISCHE ZEITGENOSSEN-João Pedro Rodrigues: Ein Leben für die Pferde (Nicole Künzel)-Luís Valença: Das Geheimnis ist Leidenschaft (Kathrin Brunner-Schwer)-Francisco Bessa de Carvalho: Wir müssen jeden Tag ein bisschen besser werden (Agnes Trosse)-Pedro Torres: Mein Lebensziel? Gut zu reiten! (Leonie Bühlmann)-António Brito Paes: Das Wichtigste ist Vertrauen (Agnes Trosse)-Ricardo Ramalho: Wenn Kinderträume wahr werden (Leonie Bühlmann)PORTUGAL & INSIDERWISSEN-Deutschkurs für den Lusitano? (Corinna Hengefeld)-Tradition & Liebe- aus dem Blickwinkel von zwei Jungzüchtern in Portugal (Anne Wölert)REITEN & GESUNDHEIT-Stabil und leicht mit Yoga (Daniela Kämmerer)-Reiten wir unsere Pferde um Kopf und Kragen? (Sylke Schulte)

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutsch...
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Geschichte & Grammatik für den Deutschkurs für Spanischsprachige bietet einen Überblick über die deutsche Geschichte in einfachen Texten und Grammatikübungen für die Lernstufen A2-B2, Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache. Es kann als Kursbuch benutzt werden oder als Zusatzmaterial. Es enthält einige Erklärungen in Spanisch. Schüler und Studenten können somit ihr Wissen hinsichtlich deutscher Geschichte, Grammatik und Leseverständnis trainieren und verbessern.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot